Nachruf Pferde

Frekja

 

Stute

Todesdatum 21. April 2017

 

Frekja war zu Pflege abgegeben.

Daimler

 

geb. 1995

Wallach
Rasse: deutsches Halbblut 

Todesdatum 25. Juli 2016

 

Daimler wurde unterstützt von Beatrice Schaeppi, Teil-Patin

Sissi

 

geb. 12. April 1986

CH-Stute

Todesdatum 20. Januar 2016

 

Sissi wurde unterstützt von den Teil-Patinnen Tanja Arfa, Annamaria Lauener, Franziska Rota und Nicole Gnagi-Schaeppi

Suomi

geb. ca. 1996
Stute

Todesdatum: 29. Mai 2015


Suomi wurde unterstützt von Nicole Greter, Teil-Patin und Silvia Lunzer, Teil-Patin

 

Subito

geb. 7. Mai 2006
Wallach
Rasse: französischer Traber
Vater: Kitko

Mutter: Electre des Ecus

Todesdatum: 23. Dezember 2014


Just du Closet

geb. 27. Juni 1997
Wallach
Rasse: Franz. Traber
Vater: Quadrophenio
Mutter: Clipsa du Closet
Vater der Mutter: Okwo

Todesdatum: 15. Oktober 2014


Just wurde unterstützt durch Sibylle Büchler, Voll-Patin

Nuri

(Nur al Kamar Bint Plakat)

 

geb. 14. Juli 1986

Stute

Rasse: Vollblut-Araber

Todesdatum: 10. Januar 2014

 

Nuri wurde unterstützt durch Veronique und Sonja Zumstein, Teil-Patinnen

und Monika Seidel, Teil-Patin

Osiris

 

geb. 6. Februar 1980

Stute

Rasse: CH

Vater: Ivoire

Mutter: Orina

Todesdatum: 26. Juli 2013

 

Osiris wurde unterstützt durch Nicole Greter, Teil-Patin und Franziska Hutter, Teil-Patin

 

Divina

 

geb. 1989
Stute
Rasse: Polopony

Todesdatum: 31. März 2013

 

 

Divina wurde unterstützt durch 

Frau B., Voll-Patin

 

Im April 2004 wurde Stinah angefragt, ob sie eine 16-jährige Polo-Ponystute aufnehmen könne, für die der Eigentümer keine Verwendung mehr hatte. Divina war seit jungen Jahren in diesem die Pferdegesundheit stark beanspruchenden Sport eingesetzt worden und vermochte ihre Leistung nicht mehr erbringen. Stinah konnte noch selbentags einen Offenstallplatz mit Pferdegesellschaft organisieren und übernahm Divina bereits am nächsten Tag. 
Die folgenden tierärztlichen Abklärungen brachten die Auswirkungen des übermässigen Sporteinsatzes zu Tage: Divinas Rücken wurde derart in Mitleidenschaft gezogen, dass von einem weiteren Einsatz als Reitpferd abgeraten wurde. 

 

Glaser

geb. 25. Februar 1980
Wallach
Rasse: CH

Vater: Gloum

Mutter: Albula

Todesdatum: 28. November 2012

Glaser wurde 1980 im Eidgenössischen Gestüt Avenches geboren. Nach der Aufzucht leistete er als Hengst und Springpferd dort seine Dienste. 1993 wurde Glaser verkauft und wohl zugleich kastriert. Bis 1995 wurde er weiter im Springsport eingesetzt. Danach verdiente er seinen Lebensunterhalt als Reitschulpferd.
Seine äusserst liebenswürdige, ruhige Art machte es möglich, das 171cm grosse Kraftpaket im Rahmen des Reitschulbetriebes für Menschen mit Behinderungen, insbesondere für blinde Menschen, einzusetzen. Im Alter von 23 Jahren war Glaser für die von ihm zeitlebens geleistete, teils schwere Arbeit zwar noch perfekt im Schuss, jedoch war eine wirtschaftliche Nutzung nicht mehr möglich. Deshalb sollte er geschlachtet werden. Stinah hat Glaser am 5. Mai 2003 zum Schlachtpreis gekauft und als Stiftungstier aufgenommen. Sein Einsatz zugunsten verschiedenster Menschen (Springreiter, Reitschüler und behinderte Menschen) wurde ihm in Form des Gnadenbrots gedankt . Dass er dabei noch manch weiterem Menschen mit seiner freundlichen und sanften Art, seiner Weisheit und seiner stolzen Erscheinung Freude bereitet hat, ist offensichtlich.

 

Gornist

geb. 1983, Russisches Halbblut, Wallach
Aufnahme in die Stiftung: Oktober 2004
Todesdatum: 16. April 2012

Gornist wurde unterstützt von Tina-Milla Vulpi.

Maximus

geb. 19. März 1984, Baden-Württemberger, Wallach
Vater: Mephisto
Mutter: Ramona
Aufnahme in die Stiftung: Juli 2004
Todesdatum: 20. September 2010

Maximus wurde unterstützt von Colette Pfister.

Dulftenus

geb. 1991, Französischer Traber, Wallach
Aufnahme in die Stiftung: 10. August 2003
Todesdatum: 15. Mai 2006
Todesursache: Aorta-Riss

Dulftenus wurde unterstützt von Lukas Handschin.

Fée

geb. 02. März 1973, Schweizer-Stute
Vater: Ivoire
Mutter: Floquette
Vater der Mutter: Un Roman
Aufnahme in die Stiftung: 23. Oktober 2004
Todesdatum 31. März 2006
Todesursache: Krebs

Fée lebte als Pflegepferd bei Regula Bucher.

Daydream 

geb. 12. Mai 1983, Hannoveraner, Stute
Aufnahme in die Stiftung: 30. März 2004
Todesdatum: 12. April 2005
Todesursache: Verlust Gleichgewichtssinn

Daydream wurde unterstützt durch Colette Pfister.

Kenzo

Die Stiftung Tiere in Not - Animal Help wurde im Januar 2003 von den Besitzern und Züchtern Kenzos um Hilfe gebeten, weil infolge Nachzucht für Kenzo ab Ende Februar 2003 bei seinen Besitzern keine Boxe mehr zur Verfügung stand. Sollte Kenzo bis dann keinen Platz gefunden haben, sollte sich der Metzger um den Verbleib des gesunden, fünfjährigen Tieres kümmern. Die Stiftung wurde mehrmals angefragt, ob sie eine Schenkung Kenzos annehmen würde. Leider konnte die Stiftung bis zur Sicherstellung der Finanzierung des Unterhalts wenigstens für die nächsten Monate - diese Schenkung jeweils nur unter entsprechendem Vorbehalt annehmen.

Die Stiftung suchte in der Folge mit grosser Dringlichkeit nach
Interessenten für Kenzo.

Angesichts der kurzen verbleibenden Zeit nahm sie am Dienstag, 11. Februar 2003, mit den Besitzern Kontakt auf und teilte mit, dass die Stiftung eine Möglichkeit organisiert hatte, im Notfall für Kenzo zu sorgen. Die Besitzerin versprach anlässlich dieses Telefonats, Kenzo keinesfalls schlachten zu lassen, ohne die Stiftung vorab zu informieren.
Am Mittwochabend konnte die Stiftung eine weitere Interessentin für Kenzo
vermitteln.

Am Freitag, 14. Februar 2003, 15.00 Uhr teilten die Besitzer der Stiftung mit, dass sie Kenzo am Donnerstagmorgen vereinbarungswidrig schlachten
liessen.
Die einzige Gegenleistung für die Hilfe der Stiftung, nämlich Kenzo nicht ohne vorherige Rücksprache mit der Stiftung, zu schlachten, wurde von den ehemaligen Besitzern durch das Schaffen vollendeter Tatsachen verweigert. Von den ehemaligen Besitzern haben wir hierfür keine Erklärung erhalten und wir können uns auch keine vorstellen. Der offensichtlich fehlende Anstand uns als - um Hilfe angegangene Organisation - gegenüber ist aber angesichts der kaltherzigen, brutalen und durch nichts zu entschuldigen Tat nicht von Bedeutung, aber für die entsprechenden Menschen wohl bezeichnend.


Schweizer Traber, Wallach, 5jährig, KENZO

sucht dringend einen guten Platz als Reitpferd.

Kenzo ist wegen eines Griffelbeinbruchs aus dem Rennsport ausgeschieden. Der Bruch wurde operiert und das Pferd ist heute völlig gesund. Nach der Rekonvaleszenz erhielt Kenzo eine Ausbildung als Reitpferd und wäre nun bereit für eine Karriere als sportliches Freizeitpferd. Er ist verkehrssicher, gut erzogen, dynamisch, arbeitsfreudig, braucht viel Auslauf und Abwechslung sowie eine enge Bezugsperson mit Pferde- und Reiterfahrung. Er ist braun ohne Abzeichen und leicht gebaut. Stockmass: 1.63m


Nachruf Kühe und Ochsen

Jago

 

geb. 12. Januar 2001

Ochse

Rasse: Angus

Aufnahme in die Stiftung: 12. November 2002

Todestag: 20. Juli 2017

Jago wurde unterstützt von Nadine Böhm

______________________________________

Dania

geb. 1988
Kuh
Rasse: Angus
Mutter von Griwa
Aufnahme in die Stiftung: 12. November 2002
Todestag: 3. Mai 2012
Dania wurde unterstützt von P.S.

 _____________________________

Elwood

geb. 15. Juli 2002
Ochse
Rasse: Angus
Sohn von Könken
Aufnahme in die Stiftung: 12. November 2002
Todestag: 7. September 2009
Todesursache: Tuberkulose-Erkrankung

____________________________________

Rosita

geb. 1994
Aufnahme in die Stiftung: 12. November 2002
Todestag: 18. März 2009
Todesursache: Krebsleiden


Nachruf Ziegen

Pepino

geb. 2001
männlich kastriert
Appenzeller Ziege
Todesdatum 24.02.2011

Fläckli

geb. 1996
weiblich
Zwergziege
Todesdatum 25.11.2010

Fläckli wurde unterstützt von Luisa Signer.


Nachruf Schafe

Nemo

 

geb. 2003

männlich kastriert

Todesdatum 17.06.2016

Pauli

 

geb. 2002

männlich kastriert

Todesdatum 23.05.2014


Nachruf Hunde

Pino

 

geb. 2003

Deutscher Schäfer

männlich

gestorben 2015

 

Pino lebte als Pflegetier bei der Familie S. und P. Weikard

Zasec

 

geb. 1998

männlich

Todesdatum 11.11.2014

 

Zasec wurde unterstützt von Andreas Pfeiffer und Sybille Wagner

 

Reks

geb. ca. Jahr 2000

Mischling

männlich

Todesdatum 3. Juni 2014

 

Reks wurde unterstützt von Priska Schneider und Véronique und Marco Glauser

 

Reks Geschichte

 

November 2012:

Dieser wundervolle Hund mit dem weisen Blick wurde von den russischen Tierschutzkollegen Reks getauft.

Reks tauchte eines Morgens auf einem Parkplatz eines Business-Centres auf. Er fror ganz offensichtlich und man konnte ihm ansehen, dass er auf der Suche nach jemanden war.

Er schloss sich schliesslich zwei jungen Männern an, die den Parkplatz bewachten und  folgte ihnen den ganzen Tag. Er verstand nicht, dass dieser Tag zu Ende gehen würde und die beiden Wachmänner ohne ihn nach Hause fahren würden.

All das beobachtete eine russische Tierschützerin aus ihrem Fenster. Sie konnte und wollte Reks dort nicht alleine lassen. Abends fuhr sie mit ihrem Auto hin, machte die Türe auf und der Hund sprang von selber brav ein.

 

Den ganzen Weg zur Pflegestelle hat er im Auto geschlafen, in seinen Träumen hat er geweint, hat schnell geatmet und zuckte immer. Auf der Pflegestelle angekommen hat er alles Fressen gierig in sich hineingeschlungen.

Leider muss er auf der Pflegestelle in einem kleinen Metallkäfig leben (siehe Fotos), es ist für einen alten und ruhigen Hund wie ihn sehr stressig. Dauernd bellen die anderen Hunde und der Käfig ist klein und eng. Doch das ist seine einzige Chance und besser als auf der Strasse erschossen oder vergiftet zu werden.

 

Man hat der Frau, die ihn gefunden hatte, erzählt, dass dort, wo er gefunden wurde, früher immer ein älterer Mann spaziergen ging, mit einem Hund, der Reks ähnlich sah.  Vielleicht war dieser Mann sein Besitzer, der nicht mehr am Leben ist. Der traurige Blick dieses Hundes kann es uns nicht sagen.

 

Reks hat eine leichte Behinderung, und zwar derart, dass seine Zähne komplett abgeschliffen sind. Auch hatte er auf der Pflegestelle bereits ein paar mal eine Zystitis, eine Entzündung der Harnblase.

 

Reks ist ein weiser, kluger Hund, sehr ruhig und er kennt die Kommandos, versteht absolut alles. Hört auf sein Herrchen wie ein Soldat. Ist nie frech, nie aggressiv, würde nie im Leben beissen. Ist sehr gutherzig auf die Menschen eingestellt. Liebt es, wenn man mit ihm die Zeit verbringt.

 


Felix

geb. 1997
Mischling (deutscher Schäfer/belgischer Schäfer)
männlich kastriert
Aufnahme in die Stiftung: Februar 2010
Todesdatum 4. Juli 2012

Felix wurde unterstützt von Andrea Müller, Anja Müller, Isabelle Melena, Ursula Huwyler und Jenny Laube


Nachruf Katzen

Lina

 

geb. 2003

weiblich kastriert

gestorben März 2015

 

Lina wurde unterstützt von Claudia Nasheed-Schäppi

Mabu

geb. 2003
Mischlingskatze
Aufnahme in die Stiftung: 2004

gestorben Dezember 2011

Mabu wurde unterstützt von Claudia Nasheed-Schäppi

Gizmo

geb. 16. April 2004, Sohn von Eira
Stiftungstier seit Geburt
Todestag: 14. September 2006

Reisha

geb. 16. April 2004, Tochter von Eira
Stiftungstier seit Geburt
Todestag: 18. April 2006

Spiro

geb. ca. Jahr 1998
Aufnahme in die Stiftung: 30. November 2002
Todeszeitpunkt: Mitte September 2004

Cap

Geburtsdatum unbekannt
Aufnahme in die Stiftung: Februar 2004
Todeszeitpunkt: November 2004

Eira

geb. Jahr 2003, Mutter von Wuan, Raisha, Gismo und Vanunu
Aufnahme in die Stiftung: Februar 2004
Todestag: 8. August 2004